Archiv für den Autor: miho

Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar zeigt 2011 das Erfolgsmusical EVITA

Nichts Geringeres als das populäre Broadway- und Westendmusical EVITA ist das neue Projekt, das die Musicalgruppe der Goetheschule Wetzlar im kommenden Jahr auf die Bühne bringen wird. Nachdem schon in den Vorjahren international bekannte Toptitel des Musiktheaters wie „Jekyll & Hyde“ und „3Musketiere“ von dem engagierten Ensemble inszeniert wurden, kann Deutschlands älteste Amateur-Musicalgruppe sich nun auf eine neue Probenzeit freuen.
Wie bereits seit 1995 arbeitet die Gruppe auch in diesem Jahr eng mit den Wetzlarer Festspielen zusammen, in deren Rahmen traditionell die Premiere Open Air auf der Freilichtbühne im Rosengärtchen stattfindet. Miguel Marcos-Navas, Geschäftsführer der Wetzlarer Festspiele, sagte dazu: „Die Premieren der Musicalgruppe der Goetheschule bilden einen der Pfeiler der Festspiele in Wetzlar und sind ein Zuschauermagnet.“
EVITA erzählt das Leben von Eva Peròn, die als First Lady Argentiniens unter dem Namen „Evita“ bekannt wurde. Durch geschicktes Taktieren und gegen den Widerstand von Aristokraten und Militär wandelte sich die Provinzschönheit über eine Karriere in Radio und Film schließlich zur einflussreichsten Frau Südamerikas. Doch was steckt hinter dem Mythos dieser Frau und welche Schattenseiten verbergen sich unter ihrem Erfolgsmantel?
Das 1978 in London uraufgeführte Musical gilt als Höhepunkt der Zusammenarbeit von Komponist Andrew Lloyd Webber („Cats“, „Das Phantom der Oper“) und Autor Tim Rice („Aida“, „Der König der Löwen“) und war über 1500 Vorstellungen lang am Broadway zu sehen.
Das bereits in den vergangenen Jahren bewährten Kreativteam der Musicalgruppe um die Regisseure Julian Goletzka und Martin Schmidt sowie den Musikalischen Leiter Martin N. Spahr wird das Stück im kommenden Jahr auf die Bühne bringen. Ebenso haben erneut Christian Ziegler, Katharina Karl und Michel Honold die Leitung der Produktion übernommen. Insgesamt sind auch an EVITA wieder fast einhundert Schülerinnen und Schüler sowie Freunde der Goetheschule Wetzlar beteiligt.
Dabei engagieren sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen nicht nur vielseitig auf, vor und hinter der Bühne in Ensemble und Orchester, sondern übernehmen auch eigenverantwortlich wichtige Aufgaben im Bereich der anspruchsvollen Theatertechnik und gestalten und realisieren künstlerische Bereiche wie die Requisite, kreative Bühnenbilder, aufwendige Kostüme und eine umfangreiche Maskenarbeit.
Oberstudiendirektor Dieter Grebe äußert sich begeistert über die Eigendynamik der Gruppe: „Alle künstlerischen, logistischen und organisatorischen Aufgaben werden von den Schülern selbstständig gelöst. Damit entspricht die Arbeit der Musicalgruppe schon seit über 30 Jahren den Intentionen, die heute bei modernen Unterrichtsmethoden zugrunde gelegt werden. Ich bin davon überzeugt, dass neben der rein künstlerischen Arbeit auch andere wertvolle Fähigkeiten erworben werden, die weit über die Schulzeit hinaus wirken.“
„Es ist nicht selbstverständlich, die Rechte an einem Lloyd Webber Musical zu bekommen“, so Bettina Migge-Volkmer, Inhaberin des renommierten Gallissas Theaterverlag aus Berlin, der unter anderem Andrew Lloyd Webber in Deutschland vertritt: „Umso mehr hat es mich gefreut, dass wir dem Wetzlarer Ensemble grünes Licht geben konnten und freuen uns gemeinsam auf eine schöne Produktion.“
EVITA feiert Premiere am 31. Mai 2011 im Rahmen der Wetzlarer Festspiele auf der Freilichtbühne im Rosengärtchen. Weitere Termine werden im Frühjahr 2011 bekanntgegeben. Nähere Informationen zu EVITA und der Musicalgruppe der Goetheschule gibt es im Internet auf www.musicalgruppe.de.